Diese Informationen sind vor mehr als einem Jahr veröffentlicht worden und beziehen sich auf ein vergangenes Semester.

Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, wird auf die immer noch bestehende Diskriminierung von Mädchen und Frauen aufmerksam gemacht. Die Stadt Wien bietet ein Programm zu Frauenrechten und Gleichstellung.

Programm

Die Lesung und das Kabarett werden in Gebärdendolmetsch übersetzt.

  • Kostenlose telefonische Erstberatung über Wege zum psychischen Wohlbefinden
  • Termin: 8. März 2022, 8 bis 17 Uhr
  • Telefon: +43 1 408 70 66

Im Leben von Frauen kommt es manchmal zu Phasen, die besonders herausfordernd oder sogar belastend erlebt werden.
Unterstützung wird vielerorts angeboten: Es gibt beispielsweise Beratung, Psychotherapie und fachärztliche Sprechstunden.
Aber welches Angebot ist das passende für mich? Was ist der Unterschied in der Arbeit von Psychologinnen, Psychotherapeutinnen und Psychiaterinnen?
Im Stadt Wien – Frauenzentrum widmen sich am 8. März 2022 Klinische Psychologinnen und Gesundheitspsychologinnen ganz besonders diesen Fragen. Lassen Sie sich am Telefon umfassend informieren und erarbeiten im Rahmen eines psychologischen Beratungsgespräches Wege zu ihrem individuellen psychischen Wohlbefinden.
Das Angebot im Stadt Wien – Frauenzentrum ist anonym, vertraulich und kostenlos.

Beginnzeit für alle Workshops ist 16.30 Uhr.

WORKSHOP ZIVILCOURAGE: „ICH BIN DEIN RETTUNGSANKER!“ – GEMEINSAM GEGEN (SEXUELLE) BELÄSTIGUNG

Leitung:  Mag. Claudia Throm, MA, Grundlagenreferat des Frauenservice Stadt Wien und Anita Tolic, Referentin und Beraterin beim 24-Stunden-Frauennotruf

Workshop-Inhalte
Die Kampagne „Ich bin dein Rettungsanker!“ wurde 2018 von Frauenstadträtin Kathrin Gaál ins Leben gerufen und am Wiener Donauinselfest vorgestellt. Die Kampagne will Bewusstsein dafür schaffen, was (sexuelle) Belästigung ist, wie professionelle Sicherheitsarbeiter*innen sowie Privatpersonen eingreifen können und wie man Betroffene mit Zivilcourage unterstützen kann.
Der Workshop dient einem 30-minütigen Austausch zu folgenden Fragen:

  • Wie erkenne ich sexuelle Belästigung?
  • Wie kann ich eingreifen, wenn ich beobachte, dass ein Mädchen oder eine Frau belästigt wird – ohne mich selbst zu gefährden?
  • Wie kann ich betroffene Frauen und Mädchen mit Zivilcourage unterstützen?
  • Und: was ist nicht hilfreich in einem solchen Moment.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen verschiedene Situationen und entsprechende Handlungsoptionen zu diskutieren.
Anmeldung für den Zivilcourage-Workshop

WORKSHOP WAFF – DIGITAL DABEI: ARBEITEN, LERNEN UND KOMMUNIZIEREN IM NETZ

Leitung:  Christine Wolf und Elisabeth Hasewend

Workshop-Inhalte
Ohne Social Media, Smartphone, Tablet und Co. geht heute nichts mehr. Digitale Kompetenzen sind mehr denn je gefragt.
Die Corona-Krise hat uns vor Augen geführt, wie sich Arbeiten und Lernen von einem Tag auf den anderen verändern können.
Das bringt neue Herausforderungen. In diesem Workshop können Sie gemeinsam mit den Expertinnen des waff herausfinden, welche Rolle Digitalisierung in Ihrem Alltag und in Ihrem Berufsleben spielt. Außerdem bekommen Sie wichtige Tipps und Infos rund um die Themen digitales Arbeiten, berufliche Weiterbildung, um im Job digital fit zu bleiben oder zu werden, sowie über Möglichkeiten des Online-Lernens.
Anmeldung für den waff-Workshop (ausgebucht)

WORKSHOP FOMP POETRY SLAM

FOMP (auch: Fear Of Missing Poetry) ist der Kulturverein zur Realisation, Präsentation und Ausbildung dynamischer Bühnenliteratur und Bühnenkunst. FOMP entwickelt seit 2014 innovative Konzepte für Bühnenshows und Sprachvermittlung. Mit jährlich rund 100 Veranstaltungen und Workshops in Wien gehört der Verein zu den aktivsten der Region und ist Österreichs größter Veranstalter für performte Literatur.
Die Veranstaltungen finden in über 15 verschiedenen Spielstätten statt: verteilt auf 9 Bezirke, von Ottakring über die Innere Stadt bis nach Floridsdorf, werden Prunkräume, Kellertheater, Kulturcafés und Hörsäle bespielt. Auch ist es FOMP während der letzten Jahre unter anderem durch Zusammenarbeiten mit dem Wiener Konzerthaus, dem Volkstheater oder dem Wiener Rathaus gelungen, Poetry Slam in die Hochkultur zu bringen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Nachwuchsförderung durch Workshops, die FOMP seit vielen Jahren erfolgreich umsetzt, zum Beispiel in Kooperation mit der MDW, dem Wiener Konzerthaus, den Wiener Symphonikern sowie diversen Schulen und humanitären Organisationen, wie etwa dem Roten Kreuz.
Anmeldung für den Poetry-Slam-Workshop

Beginnzeit: 17.30 Uhr

Muss frau jede Erwartung erfüllen, die an sie gestellt wird? No way!

Infotainment par excellence: Die Bloggerin Christl Clear inspiriert mit klaren Worten und ihrer sympathischen, offenen Art tausende von Menschen. In ihrem 1. Buch räumt sie mit vielen Klischees auf, die mit dem Frausein assoziiert werden und teilt ihre persönlichen Erfahrungen mit Erwartungshaltungen. Sie erzählt mit viel Witz, wie sie es schafft, immer wieder kraftvoll und mit einem gesunden Maß an Egoismus die Hürden zu meistern, die ihr das Leben in den Weg stellt. Ohne sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen, zeigt sie, wie man aus dem Muster der übertriebenen Selbstlosigkeit ausbricht und eine Extraportion Frauenpower in sein Leben bringt – mit dem Ziel, einfach das zu tun, was einem guttut. Ein Buch für eine Auszeit, bei der es endlich einmal nur um dich selbst geht!

„Macht das Nickerchen. Sagt die Party ab, fahrt (alleine) auf Urlaub, besteht beim Sex darauf, dass ihr auch befriedigt aus der Geschichte rausgeht, und sagt öfter mal Nein zu Dingen, auf die ihr keinen Bock habt.“

Christl Clear hat die Erwartungen ihrer nigerianischen Eltern ignoriert, ihr Studium abgebrochen und in der österreichischen Medienlandschaft Fuß gefasst. Gestartet als Lifestyle-Redakteurin, erreicht und begeistert sie nun als Influencerin eine große Followerschaft. Die gebürtige Wienerin lebt mit ihrem Mann in Wien und nutzt ihre Plattform, um auf schöne und nicht so schöne Dinge hinzuweisen. Sie hofft, so Menschen zu inspirieren, auch einmal über ihren persönlichen Tellerrand zu schauen.

Beginnzeit: 18.45 Uhr

In ihrem “Best-Of Kabarett” gibt Nadja Maleh kabarettistische und musikalische Highlights all ihrer preisgekrönten Soloprogramme zum Besten.

“Ich bin viele, und die wollen alle raus!” lautet Nadja Malehs Motto. Alle ihre Figuren sind schräg und nur durch sprachliche sowie mimische Überspitzung, ganz ohne Kostümwechsel, gelingt es ihr, das Publikum in Bann zu halten. Manche mögen sie besonders, wenn sie singt.

 

Diese Informationen sind vor mehr als einem Jahr veröffentlicht worden und beziehen sich auf ein vergangenes Semester.







 ✑ Beitrag von …
  • Daniel Green

    Unterrichtet Englisch, Geschichte und Sozialkunde / Politische Bildung; Männer- und Queer-Beauftragter. Angewandter Rechtslinguist.