LICHTKLAUSE – DEUTSCHFEISTRITZ

www.licht-klause.at

 

Religionskritik – eine Spurensuche II

Im „Seminar I“ wurde intensiv diskutiert und anderthalb Tage sind zu kurz.

Auf vielfachen Wunsch gibt es ein Folgeseminar für Interessierte.

NeueinsteigerInnen herzlich willkommen.

 

Friedrich Nietzsche wird der Satz zugeschrieben: „Gott ist tot“.
Sigmund Freud erklärt das Phänomen Religion als Vaterkomplex,
Karl Marx entwickelt die Idee: Religion als „Opium für das Volk“.

Ausgehend von Texten von F.Nietzsche, S.Freud und K.Marx wird die Religionskritik im 19. und 20. Jahrhundert vorgestellt und diskutiert. Wir spannen den Bogen bis zu den aktuellen Fragestellungen der Religionsausübung im öffentlichen und privaten Bereich. Wir diskutieren aktuelle Entwicklungen in Europa und Afrika.

Leitfragen:

Was sagen die Quellentexte religionskritischer Schulen im 19. Und 20.Jh?
Welche Reaktionen kommen aus Kirchen und Religionsgemeinschaften?
Läßt sich eine heute notwendige Religionskritik formulieren?

Seminarleitung: Mag. Moritz Stroh und Mag. Egin Ceka
Beide unterrichten Religion am Bautechnikum Camillo Sitte und Abendgymnasium in Wien

Termin  09.03. – 10.03.2019
Beginn: Samstag, 13:00 Uhr, Ende: Sonntag, 12Uhr

Tagungskostenbeitrag
€ 60,00 incl. Erfrischungspausen, € 40,00 ermäßigt für Menschen in Ausbildung

Anmeldung und Info: M.Stroh 0699 12612300, moritz.stroh@abengymnasium.at               bis Donnerstag, 7.3. möglich

Übernachtungsempfehlung
Kulturpension Feuerlöscher – Prenningsgarten: http://www.prenningsgarten.at

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Evang. Bildungswerk Steiermark