Grund 1: Olive gibt Menschen Perspektiven.

Grund 2: Olive bringt Menschen zusammen.

Grund 3: Olive geht über die Grenzen von Herkunft, Geschlecht, Weltanschauung und Politik hinaus.

 

Mehr Infomationen zu Olive finden Sie hier.

 

Über das Projekt

Die Universität Wien bietet wissenschaftliche Kurse für AsylwerberInnen, Asylberechtigte oder subsidiär Schutzberechtige in Österreich und anderen Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums an, die ein Studium an einer europäischen Hochschule anstreben. Die Kurse werden vom ERASMUS+-Programm der Europäischen Kommission gefördert.

Im Rahmen von OLIve – der Open Learning Initiative – bekommen Flüchtlinge die Möglichkeit, akademische Kurse und Tutorien zu besuchen, die von MitarbeiterInnen und Studierenden der Universität Wien gehalten werden und deren Ziel es ist, den Einstieg in das Studium zu erleichtern.

OLIve wird vom Erasmus + Programm der EU-Kommission finanziert und vom Media Governance and Industries Research Lab (Department of Communication, University of Vienna) ausgeführt.

OLIve (REIs1), das zwischen 2016 und 2019 stattfand, begann mit der CEU – Central European University, (Ungarn), der University of East London (UK) und der Universität Wien (Österreich). Olive (REIs2), hat ab 2019 weitere Partner hinzugefügt: Open Education Limited (OpEn)Aristotle University of Thessaloniki und Bard College Berlin.

 

Die zentrale OLIve-Website für diese und weitere Informationen ist: www.refugeeeducationinitiatives.org.

 

OLIve ist ein zweisprachiges Programm auf Deutsch und Englisch. Wir bieten:

  1. Akademische Vorlesungen (Englisch und Deutsch)
  2. Akademische Sprachkurse (Englisch und Deutsch)
  3. Kreative Fähigkeiten Labs
  4. Advocacy Fähigkeiten Labs
  5. Youth und Women Seminare

 

Olive zielt ab:

  1. auf die Vorbereitung der Studierenden im akademischen Bereich im Hinblick auf ein Studium.
  2. darauf, die Studierenden bei der sozialen und wirtschaftlichen Eingliederung in die österreichischen und möglicherweise andere europäischen Gesellschaften zu unterstützen.
  3. auf einen kommunikativen Raum für Flüchtlinge und AsylwerberInnen im akademischen Umfeld zu schaffen.
  4. auf einen Beitrag zu herausfordernden Wissensgrenzen zu leisten.
  5. darauf, die Universität Wien für Studierende mit nicht-traditionellem akademischen Hintergründe zu öffnen.

 


 Das jetzige OLIve Programm wird online als

a. synchronous modus für die Kursen OLIve Women, Academic English, Akademisches Deutsch, Dienstags. Photographie wird auch als synchronous (real time) Kurs angeboten.

b. asynchronous modus fuer alle andere Kurse angeboten : Advocacy, creative, Academic Lecture. Alle Lernmaterialien  stehen zur Verfügung fur die TeilnehmerInnen, um nach eigenen Rhythmus arbeiten zu koennen.

Wir laden Sie zur Bewerbung für das OLIve Programm mit Start am 1. September 2020 ein.

Bewerben Sie sich wie hier.


OLIve ist Teil des Third Mission-Projekts der UniversitätSoziales & gesellschaftliches Engagement

Soziales und gesellschaftliches Engagement bezeichnet die gezielte Nutzung universitären Wissens zur Bewältigung der vielfältigen sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen.

Quelle: https://olive.univie.ac.at/olive-refugee-education-initiatives/ueber-das-projekt/ (21. Oktober 2020).