Die Theatergruppe bietet die Möglichkeit, Einblick in ihr neues Theaterprojekt „Kasimir und Karoline“ von Ödön von Horváth zu nehmen, wobei einzelne Szenen auf der neuen Probebühne in der Mensa durchgespielt werden.

Ödön von Horváth, Autor des derzeit geprobten Theaterstücks

Ödön von Horváth, Autor des derzeit geprobten Theaterstücks „Und die Liebe höret nimmer auf“.

Im Mittelpunkt des 1932 in Leipzig uraufgeführten Volksstückes stehen der Chauffeur Kasimir, der plötzlich arbeitslos geworden ist, und seine Verlobte Karoline. Die Beziehung der beiden zerbricht und widerlegt so das Motto, das Ödön von Horváth seinem Stück vorangestellt hat : „Und die Liebe höret nimmer auf.“ Ort der Handlung ist das Oktoberfest in München an einem Abend zur Zeit der Weltwirtschaftskrise.

Da  ein paar kleinere Rollen unbesetzt sind, besteht noch die Möglichkeit aktiv an dieser Theaterarbeit teilzunehmen.

Dieser Workshop entfällt leider aufgrund einer Erkrankung. Bitte um Verständnis.