Gastvortrag und Workshop von Richard Bonomo, Kultur- und Sozialanthropologe und Student der Rechtswissenschaft

Unterrichtsfach: Sprache und Recht | WS2019

Auf Einladung von Daniel Leisser und Aylin Özçelik war am 26.09.2019 Richard Bonomo, Student an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Rechtslinguistik (ÖGRL) im Wahlfach “Sprache und Recht” zu Gast.

In seinem praxisnahen Vortrag Warum heute Rechtswissenschaften studieren sprach Richard Bonomo mit den Studierenden des Abendgymnasiums Wien über das Recht als Gegenstand wissenschaftlicher Erkenntnis, das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien und die verschiedenen Berufsfelder der juristischen Praxis.

Richard Bonomo (Foto: privat)

Der Workshop umfasste folgende Fragen:

  • Warum brauchen wir das Recht?
  • Was bedeutet es, eine Rechtsnorm auszulegen?
  • Welche Rolle spielt die Sprache bei der Ermittlung des Sinns einer bestimmten Rechtsvorschrift?
  • Kann man Rhetorik lernen?
  • Ist Recht dasselbe wie Gerechtigkeit?
  • Gibt es derzeit Studiengebühren in Österreich? Welche Regelungen gelten in anderen Staaten der Europäischen Union?
  • Welche juristischen Berufe können Studierende des Abendgymnasiums nach einem Studium der Rechtswissenschaften ergreifen?
  • Kurzum: Warum lohnt es sich Rechtswissenschaften zu studieren?

Im Namen der Fachgruppe möchten wir uns nochmals recht herzlich bei Richard Bonomo für sein bewundernswertes Engagement und seine Zeit bedanken.

Wir hoffen, ihn bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zu diesem Bildungsangebot finden Sie unter dem Link bildungshub.wien