Lesetipps für den Sommer

Folgende Romane sind mir im letzten Jahr besonders positiv in Erinnerung geblieben:

Marlene Streeruwitz: „Nachkommen“
Link zum Profil | Buch bei Amazon

Karin Peschka: „Watschenmann“
Link zum Standard | Buch bei Amazon

Antonio Fian: „Das Polykrates-Syndrom“
Link zu Ö1 | Buch bei Amazon

Zu guter Letzt noch ein Klassiker für regnerische Sommertage:

Peter Handke: „Wunschloses Unglück“
Link zur Zeit | Buch bei Amazon

Alles Gute für die letzten Tage im Schuljahr und einen wunderschönen Sommer!
Sarah Ferner-Ortner

 


 

Bis zum September veröffentlichen Lehrer/innen der Abendschule, was ihnen wichtig ist. Etwas, das sie teilen möchten. So entsteht ein Bild, ein Sommermosaik, über das, was sie bewegt.