Hundstage

Nach 1250 Höhenmeter und vier Stunden Aufstieg bis zum Gipfelkreuz des Sarsteins (Hüter des inneren Salzkammerguts) mag Cara denken, dass eine kleine Rast verbunden mit einer Kuschelsequenz mit Freund Netti gut tut, um die Mühen des Aufstiegs wettzumachen und den mitunter nicht so sorglosen Alltag zu vergessen.

Sie arbeitet nämlich als Therapiehund in einem Caritas-Pflegeheim bei Demenzpatienten, wo sie einmal wöchentlich einen Einsatz absolviert, bei dem es ihr aber immer wieder gelingt, Schwerkranke von ihrem Los für kurze Momente abzulenken.

Nichtsdestotrotz mag Cara das Herumtoben in der freien Natur, Rangeleien mit Freund Netti und anderen Hundekumpels und Konfrontationen mit Hochlandrindern und Wildpferden, die sie sich gelegentlich zum Entsetzen ihres Frauchens als Sparringspartner aussucht.

Was sie weniger schätzt, sind Gewitter und Silvesterknallereien – da möchte sie sich am liebsten im letzten Winkel verkriechen.

Liebe Grüße und noch schöne Ferien, Gabi Top