Eingeladen sind alle Studierenden, AbsolventInnen und FreundInnen des Abendgynasiums.

Ein lebensnaher Workshop über die wesentlichen Grundlagen des österreichischen Arbeits- und Sozialversicherungsrechts mit besonderem Fokus auf die COVID-19 Pandemie. In diesem werden wir uns kritisch mit nachstehenden Fragen beschäftigen:

Arbeitsrecht

Warum brauchen wir ein funktionierendes Arbeitsrecht in Zeiten der COVID-19 Pandemie? Was ist wenn ich selbst an COVID-19 erkranke? Wie gehe ich richtig in Krankenstand und was ist eigentlich ein Entgeltfortzahlungsanspruch? Wo liegt der Unterschied zwischen einer Kündigung und einer Entlassung? Muss ich einen Schaden am Arbeitsplatz wieder gut machen? Brauche ich wirklich immer einen Arbeitsvertrag oder ist ein Dienstzettel schon ausreichend?

Sozialversicherungsrecht

Was ist im Sozialversicherungsrecht geregelt? Welche Informationen finde ich auf einem Sozialversicherungsdatenauszug? Warum ist das Sozialversicherungsrecht in Zeiten der COVID-19 Pandemie für mich relevant? Wann bin ich selbstständig und was steht eigentlich im Sozialversicherungs-Zuordnungsgesetz (SV-ZG)? Was ist der Sinn einer Prüfung aller lohnabhängigen Abgaben und Beiträge (GPLB-Prüfung)?

Wann: Mittwoch, 30.12.2020, 16:00 – 17:30 Uhr

Wo: Online

Warum: „Wer nichts weiß, muss alles glauben“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

Kosten:  keine

An- und Abmeldung: persönlich bei daniel.leisser@abendgymnasium.at 

Workshopleitung: Daniel Leisser (Abendgymnasium Wien) & Aysun Salvatore (Österreichische Gesundheitskasse)

In Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Rechtslinguistik (ÖGRL)