Physik

spinningPhysik befasst sich mit fundamentalen Phänomenen der Natur und ihren mathematischen Gesetzmäßigkeiten. Die Studierenden gewinnen Einblick in die Welt des Allerkleinsten (Elementarteilchen und Atome), des Allergrößten (Sterne und Galaxien), sowie in die Physik der durchschnittlichen, alltäglichen Welt.

Curriculum und Anrechnungen

Der Physik-Unterricht am Abendgymnasium gliedert sich in drei Semester. Falls positive Physik-Endnoten in einem Jahreszeugnis aus einer Tagesschule vorhanden sind, können einzelne Semester angerechnet werden (nach Vorweis eines Zeugnisses). Es gelten die folgenden Entsprechungen:
4. Semester Abendgym. = 5. Klasse AHS = “Physik 1”
5. Semester Abendgym. = 6. und 7. Klasse AHS = “Physik 2”
6. Semester Abendgym. = 8. Klasse AHS = “Physik 3”

Falls eine positive Jahresnote über eine 6. Klasse vorhanden ist, kann der 1. Test im 5. Semester erlassen werden.

Kompetenzen

Die im Folgenden angeführten Kompetenzen müssen die Studierenden für den positiven Abschluss des jeweiligen Moduls vorweisen können (Mindestanforderungen für eine positive Note); unabhängig von der Lehrkraft, welche das Modul unterrichtet. Mögliche Literatur zur Vorbereitung findet sich im Anschluss aufgelistet.

4. Semester – Physik 1

Grundlagen der Physik: Größenordnungen im Universum einschätzen, sowie grundlegende Problemstellungen der Physik und ihre geschichtliche Entwicklung beschreiben können.

Aufbau der Materie: Aufbau eines Atoms beschreiben und die fundamentalen Wechselwirkungen, sowie ihren Wirkungsbereich angeben können.

Bewegung: Die Begriffe Geschwindigkeit, Beschleunigung und Kraft, sowie deren Zusammenhang erklären, verschiedene Bewegungsformen benennen und Beispiele geben können.

Gravitation: Das Gravitationsgesetz beschreiben und Abhängigkeiten (Proportionalitäten) erklären können. Beispiele für die Bedeutung der Gravitationskraft im Universum diskutieren, sowie einen Vergleich mit anderen Grundkräften in der Physik anstellen können.

Astrophysik: Aufbau des Sonnensystems beschreiben und Bewegungen im Universum anhand des Gravitationsgesetzes erklären können.

Erhaltungssätze: Herkunft des Energiebegriffs erklären, sowie verschiedene Formen von Energie benennen können, sowie die Bedeutung von Erhaltungssätzen anhand eines Beispiels erklären.

5. Semester – Physik 2

Schwingungen und Wellen: Die Begriffe der Schwingungsdauer und Frequenz anhand eines Beispiels erklären können. Verschiedene Arten von Wellen benennen und beschreiben, sowie Grundgesetze der Ausbreitung von Wellen erklären können.

Elektrizität: Die Begriffe der elektrischen Ladung und des elektrischen Stromes erklären, die Bedeutung der elektrischen Wechselwirkung anhand eines Beispiels erörtern, sowie das Coulombsche Gesetz beschreiben und Abhängigkeiten (Proportionalitäten) diskutieren können.

Elektromagnetismus: Magnetische Phänomene anhand eines Beispiels erklären, sowie die einheitliche Sichtweise von Elektrizität und Magnetismus beschreiben können.

Licht: Erzeugung und Ausbreitung von Lichtstrahlen erklären, sowie Licht als elektromagnetische Welle beschreiben können.

Thermodynamik: Begriff der Temperatur anhand eines Beispiels erklären, Zustände der Materie mit thermodynamischen Begriffen beschreiben, sowie verschiedene thermodynamische Gesetze angeben und erörtern können.

6. Semester – Physik 3

Quantenphysik: Ursprünge der Quantentheorie und die geschichtliche Entwicklung beschreiben können. Den Welle-Teilchen-Dualismus anhand von Licht und Materie diskutieren, sowie die Bedeutung der Unbestimmtheit von Messgrößen erörtern.

Relativitätstheorie: Bedeutung der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit erklären, sowie deren Folgen benennen und beschreiben können. Die Bedeutung der Äquivalenz von Masse und Energie diskutieren, sowie die Grundgedanken der Einsteinschen Gravitationstheorie erklären können.

Kernphysik: Den Prozess der Kernfusion im Inneren der Sonne beschreiben, sowie fundamentale Kräfte, bzw. Prozesse im Atomkern benennen und erklären können.

Elementarteilchen: Gegenwärtiges Standardmodell beschreiben und offene Fragen diskutieren können, sowie fundamentale Wechselwirkungen zwischen Elementarteilchen differenzieren und erörtern.

Kosmologie: Bedeutung der Expansion des Universums anhand des Hubble-Gesetzes erklären können. Die Entwicklung des Universums vom Urknall bis zum heutigen Zeitpunkt beschreiben, sowie offene Fragen der Kosmologie diskutieren.

Literatur zur Vorbereitung

Sexl, Roman u.a.: Physik 5-8, öbv-Verlag.
Apolin, Martin: Big Bang 5-8, öbv-Verlag.

Links zur Vorbereitung

Weiterführende Links für besonders Interessierte (Danke, Dominik Buxmaum)

Kurze Videos, gut gemacht: http://www.youtube.com/watch?v=i8t53Ak_yrQ

daraus folgende Linktipps…
Youtube Channels

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.