Die ersten beiden Semester sollen den Anforderungen der Gesellschaft angepasst werden. Dazu wurden am Abendgymnasium drei Konzepte entwickelt, die hier vorgestellt werden.

Du kannst per e-Mail dem Autor dieses Konzeptes eine Rückmeldung senden. Verwende dazu am besten gleich das folgende Formular:

Deine Rückmeldung

2 + 6 =

Roswitha – Konzept 3

neutrinosWas sind Kernpunkte des Konzeptes?

Es handelt sich um ein Gesamtkonzept über 8 Semester.

1. Semester

  • Erleichterung des Einstiegs in die Schullaufbahn.
    Es gibt mehr Unterrichtseinheiten in Deutsch, Mathematik.
    GWK und GSK beginnen erst im 2. Semester
  • Wiederholung und Festigung der Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und Englisch um erfolgreich die Schule absolvieren zu können.
  • Individuelle Förderung durch zusätzliche Angebote (DAF, DAZ, Englisch, Mathematik).
    Förderkurs gleichzeitig mit Regelunterricht (Teamteaching)
  • Einführung in Informatik
  • LOK (Lern-Organisation-Kommunikation) oder LPK (Lern-Präsentation-Kommunikation) um sich leichter bei Moodle und am Campus zurecht zu finden.

Ab den 2. Semester

Gestaffelter Beginn von Unterrichtsfächern wie GWK, GSK, BIUK, CH, PH und PP bei denen eine VMT möglich ist.

Wahlpflichtfächer

Zusammen 8 Wochenstunden z.B.:

1. Semester:

  • B. LOK (Lern-Organisation-Kommunikation) oder LPK, DAF, DAZ, Englisch, Mathematik, Einführung in Naturwissenschaften, ……

5. Semester:

  • Einführung in die VWA
    Themenfindung, Recherche, Zitierregeln, Formatierung, Methoden (Literaturarbeit, Fragebogen, Interview, ..)

7. und 8. Semester individuelle Angebote

  • als Vorbereitung und Vertiefung auf die kompetenzorientierte mündliche Matura
  • im WRG und RG-DG Kunst zusätzlich zu den 2 Pflichtstunden um Matura zu ermöglichen
  • persönliche Interessen z.B. Schulband, Astronomie, ……….

Gesamtstundenzahl = 172

Warum eine neue Stundentafel?

  • Derzeitige Stundentafel beruht auf einen Schulversuch und muss jedes Jahr wieder eingereicht werden.
  • Viele Studierende haben trotz eines positiven Hauptschulabschluss mangelnde Kenntnisse in D, M und E und daher Probleme in GWK und GSK dem Unterricht zu folgen um eventuell zu einer VMT antreten zu können.
  • Hohe Studierendenzahlen aber wenige positive Abschlüsse

 Wie kann diese schulautonome „Stundentafel Neu“ aussehen?

Über die Wochenstundenzahl für jedes Fach pro Semestermodul sollte die Fachgruppe entscheiden. Dann kann die Stundentafel angepasst werden.

Vorschlag:

Screenshot 2015-01-15 11.04.46