Rassistische Diskriminierung ist verboten!

Wenn Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe oder ihrer Herkunft benachteiligt werden, spricht man von Rassismus. Oft werden Personen auch in Bezug auf ihre Religion diskriminiert. Häufige Erscheinungsformen sind Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus.

Von Antiziganismus spricht man, wenn sich Diskriminierung gegen Roma richtet. Rassismus spaltet unsere Gesellschaft und schadet damit uns allen. Die negativen Auswirkungen von Diskriminierung auf die Betroffenen sind bekannt – Diskriminierung beeinträchtigt Menschen in ihrer Würde, schränkt ein und verletzt Rechte. Das Gleichbehandlungsgesetz verbietet Diskriminierung in der Arbeit, bei der Berufsaus-
bildung, in der Schule, in Geschäften, beim Wohnen, bei Versicherungen und auch bei bestimmten Sozialleistungen.
Die Gleichbehandlungsanwaltschaft setzt sich für Respekt, Würde und gleiche Rechte für alle Menschen ein. Rassismus darf keinen Platz in unserer Gesellschaft haben!

„Ein Kollege meines Vaters erzählt dauernd antisemitische Witze. Er weiß nicht, dass wir Juden sind. Mein Vater hat Angst, es zu erzählen.“

„Mein Lebensgefährte wurde in Ghana geboren. Obwohl wir reserviert haben, meint die Kellnerin, dass sie keinen Platz für uns hat. Der Abend ist ruiniert und wir fühlen uns gedemütigt.“

„Letztes Jahr habe ich meine Ausbildung abgeschlossen. Dennoch finde ich keinen Job, weil ich Kopftuch trage. Ich weiß nicht mehr, wie es weitergeht.“

„Wir suchen Menschen, die unsere Wohnung mieten wollen, nachdem wir ausgezogen sind. Dem Vermieter ist das recht, so lange es keine „Ausländer“ sind. Diese Vorurteile wollen wir nicht akzeptieren!“

„Meine Lehrerin macht sich über unsere türkischen Mitschüler lustig. Keiner sagt etwas, aber ich finde das echt nicht in Ordnung!“

 

Du kannst Dich dagegen wehren

  • Dokumentiere die Situation!
    Schreibe auf, was wann und wo passiert ist
    und wer was gesagt hat.
  • Dokumentiere die Situation möglichst bald! Das geht auch mit der kostenlosen Gleichbehandlungs:App
  • Bewahre Beweise – wie zum Beispiel WhatsApp Nachrichten – auf. Sie können später hilfreich sein.

 

Lass Dich beraten!

  • Die Gleichbehandlungsanwaltschaft berät Dich kostenlos, unabhängig und vertraulich. Wir überlegen gemeinsam mit Dir, wie es weitergehen kann und welche rechtlichen Schritte sinnvoll sind.
  • Natürlich kann Dich auch eine Person, der Du vertraust, zur Beratung begleiten.
  • Wenn Du Dich in einer Sprache, die dir vertraut ist, beraten lassen willst, sorgen wir für Übersetzung.

Menschen berichten auch von rassistischer Beschimpfung auf der Straße, von Hass im Internet und, dass sie von Behörden oder der Polizei aufgrund ihrer Herkunft anders behandelt werden. Melde auch diese Diskriminierungen bei uns! Wir dokumentieren rassistische Vorfälle und helfen Dir, die richtige Beratungsstelle zu finden.

 

Aktiv werden

Werde aktiv und melde rassistische Diskriminierungen an die Gleichbehandlungsanwaltschaft. Auch wenn Du einen rassistischen Vorfall beobachtest, kannst Du uns das melden.

Wir dokumentieren, beraten und unterstützen

Die Gleichbehandlungsanwaltschaft dokumentiert alle gemeldeten rassistischen Vorfälle. Wir beraten Dich kostenfrei, unabhängig und vertraulich. Wir hören Dir zu und besprechen mit Dir die rechtlichen Möglichkeiten. Jeder Schritt erfolgt nur mit Deinem Einverständnis.

Rufen Sie uns kostenfrei an 0800 206 119 Oder nutzen Sie unser Kontaktformular auf www.gleichbehandlungsanwaltschaft.gv.at

Kontakt und Beratung
Zentrale Wien
Taubstummengasse 11, 1040 Wien
Telefon: +43 1 532 02- 44
E-Mail: gaw@bka.gv.at

Regionalbüro Steiermark
Südtiroler Platz 16, 8020 Graz
Telefon: +43 316 720 590
E-Mail: graz.gaw@bka.gv.at

Regionalbüro Kärnten
Kumpfgasse 25, 9020 Klagenfurt
Telefon: +43 463 509 110
E-Mail: klagenfurt.gaw@bka.gv.at

Regionalbüro Oberösterreich
Mozartstraße 5/3, 4020 Linz
Telefon: +43 732 783 877
E-Mail: linz.gaw@bka.gv.at

Regionalbüro Tirol, Salzburg, Vorarlberg
Leipziger Platz 2, 6020 Innsbruck
Telefon: +43 512 343 032
E-Mail: ibk.gaw@bka.gv.at

Weitere Informationen zur Rolle der Gleichbehandlungsanwaltschaft und zum Gleichbehandlungsgesetz erhältst Du im Wahlpflichtfach „Sprache und Recht“ (daniel.leisser@abendgymnasium.at; isabella.kaiser@abendgymnasium.at)