Am Wochenende 26./27. Mai 2018 gibt es Gelegenheit zu einer Bergwanderung im Gesäuse (Steiermark). Die Wandergruppe des Wiener Abendgymnasiums veranstaltet ihre traditionelle zweitägige Frühjahrstour. Studierende, Absolvent/innen, Lehrer/innen und Freund/innen des Abendgymnasiums sind herzlich willkommen. Für aktive Studierende, die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft 2. Bildungsweg sind, übernimmt die AZB die Kosten für die Übernachtung bis auf 2 € Selbstbehalt.

Diesmal wird auf der Ennstaler Hütte übernachtet. Die Ennstaler Hütte liegt auf 1544 m Seehöhe und ist die älteste Schutzhütte im Gesäuse. Der Zustieg von Gstatterboden wird mit 2 1/2 bis 3 Stunden angegeben. Der Weg ist unschwierig, doch sind knapp 1000 Höhenmeter zu überwinden. Wer noch genug Energie hat, kann auf den 2035 m hohen Tamischbachturm steigen und (so das Wetter mitspielt) die tolle Aussicht genießen. Wir übernachten auf der Hütte und steigen am Sonntag gemütlich ins Tal ab.

Die Anreise ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Eisenbahn von Wien-Meidling ab 7:02) möglich. Sollten wir genügend Autos zur Verfügung haben, werden wir lieber etwas länger schlafen und individuell mit privaten PKW anreisen.

Wir brauchen normale Wanderausrüstung (feste Schuhe, wetterfester Anorak, Rucksack mit Trinkflasche und etwas Proviant) und einen Hüttenschlafsack (Schlaftuch). Alpenvereinsausweis (wenn vorhanden) bitte nicht vergessen.

Wegen der Organisation der Übernachtung auf der Hütte ist eine verbindliche Anmeldung bei Herrn Prof. Masar bis vor Pfingsten (also eine Woche vorher) notwendig.

Mehr über die Wandergruppe auf sandbox.abendgymnasium.at/wandergruppe