wienbibliothek-veranstaltung2016-lembke-leipner-luege-digitalen-bildung-2Warum (nicht nur) unsere Kinder das Lernen verlernen: “Die zunehmende Digitalisierung macht auch vor unserem Bildungssystem nicht Halt – die Stimmen, die mehr Einsatz von digitalen Medien beim Lehren und Lernen fordern, werden immer lauter. Schon die Kleinsten sind an iPads gewöhnt, Schulen und Kindergärten setzen immer mehr auf digitale Medien.”

“Eine Entwicklung, die nicht nur Vorteile mit sich bringt – ganz im Gegenteil,” meint der Digital- und Medienforscher Gerald Lembke. Der Mitautor des Buches “Die Lüge der digitalen Bildung” erörtert in der ZOOM Lecture, was digitale Medien bei Kindern bewirken, ab welchem Alter und in welchem Kontext sie sinnvoll eingesetzt werden können und wo und weshalb man sie meiden sollte. Eine eindringliche Warnung – und ein Plädoyer für eine durchdachter Nutzung digitaler Medien.”

Einladung zum Vortrag des Autors. Moderation: Lisa Nimmervoll (Der Standard). Eine Kooperation des ZOOM Kindermuseums mit dem Standard und der Wienbibliothek im Rathaus.

9. Juni 2016, 19:00 Uhr, ZOOM Kindermuseum
MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Links: Zoom Lectures | Der Standard – Artikel zum Thema