Mathe-Matura „neu“

Sind Sie im 3. Semester und darunter? 2012 werden die ersten Studierenden nach der „neuen Matura“ maturieren, so wie es schon die Tagesschulen länger kennen. Sie ist standardisiert und kompetenzorientiert.

Es betrifft Studierende, die jetzt im 3. Semester sind. Die wichtigsten Änderungen für Mathematik sind: jetzt lernen, wiederholen, kommunizieren, entwickeln, begeistern. Die Aufgaben sind gut lösbar, wenn Sie sich jetzt schon – durch Ihre Art zu lernen – damit beschäftigen.

  1. Jeder Abend, an dem Sie im Unterricht sind, bringt was. Jeder Tag, an. dem Sie nicht da sind, schadet Ihnen. Reden Sie mit. Fragen Sie nach. Regelmäßig.
  2. Wiederholen, wiederholen, wiederholen. Auch aus den vorigen Semestern. Sie lernen nichts Unnützes in Mathematik. Es kommt zur Matura. Halten Sie es aktiv.
  3. Mitlernen, gemeinsam lernen, Zusammenfassungen schreiben. Stunden nachbereiten, Hausübungen machen, Fragen vorbereiten. Die Matura funktioniert durch die Semester davor, nicht durch die letzten Wochen davor.

Mischen Sie sich ein. Diese Tipps stammen aus einem Weiterbildungsseminar in Klagenfurt, an dem Lehrer:innen der Abendgymnasien im November 2018 teilgenommen haben. Sie sind wichtig, weil sie aus den Erfahrungen aus den Tagesschulen stammen.

Hinweis für Lehrer:innen

  • Schularbeiten beinhalten sinnvollerweise auch Themen der vorhergehenden Semester
  • Wiederholen, wiederholen, wiederholen
  • Üben der Aufgabenformate ist wichtig. Mehr dazu im Schulgespräch #23