Neuanmeldungen: Sie möchten im Wintersemester am Abendgymnasium beginnen und sich noch anmelden? Klick hier…

Wenn Sie im Wintersemester 2016 das Abendgymnasium besuchen wollen, geben Sie bitte unbedingt unter diesem Link Ihre Daten ein, – auch wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind –  und kommen Sie am 5.9. um 19 Uhr zum Infoabend. Dort wird das Schulsystem vorgestellt, Ihre Fragen geklärt, und Sie können Ihren persönlichen Anmeldetermin vereinbaren, sofern noch Platz in den Modulen ist.

 

Zeugnisse können Sie sich ab sofort über den Campus unter „Dokumente“ selbst ausdrucken. Das Sekretariat ist wieder in der Woche vor Schulbeginn geöffnet: Montag, 29. August 2016 bis Freitag, 2. September 2016 von 10:00 bis 14:00 Uhr.

Kostenloser, erwachsenengerechter Unterricht

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium für Berufstätige
1210 Wien, Brünner Straße 72 ▴ Tel. 01 / 892 54 33 (16-19 Uhr) ▴ wien@abendgymnasium.at

Hörtipp: Linke und rechte Sprache – und die mögliche Mitte

Bildschirmfoto 2016-08-22 um 18.38.55

Über Sprache und Ideologie, die sich radikalisierende Sprache von politisch links und politisch rechts, sowie über eine möglich sprachliche Mitte spricht der deutsche Kommunikationswissenschaftler Thilo Baum.

Während die Linken durch politisch korrekte Sprachregelungen die Gleichheit aller Menschen in den Köpfen der Menschen zementieren wollen, setzt sich der rechte Rand für einen Nationalismus in der Sprache ohne Denglisch und für Quoten deutschsprachiger Musik im Radio ein.

Link zur Radiosendung in SWR2 Aula

Sommerrätsel

Vater und Sohn fahren im Auto. Sie haben einen schweren Unfall, bei dem der Vater sofort stirbt. Der Junge wird mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, in dem ein Chef-Chirurg arbeitet, der eine bekannte Kapazität für Kopfverletzungen ist. Die Operation wird vorbereitet, alles ist fertig, als der Chef-Chirurg erscheint, blass wird und sagt: „Ich kann nicht operieren, das ist mein Sohn!“

Frage: In welchem Verwandtschaftsverhältnis stehen der Chirurg und das Kind?“
Die mögliche Antwort bitte in die Kommentare. Quelle und Auflösung kommt Anfang September.

Sommerseminar 2016

Konflikte, Macht und Sprachen: Wertschätzende Zusammenarbeit und Konfliktlösung in einem interkulturellen Umfeld. Das war das Thema. Rund 60 Lehrerinnen und Lehrer von Abendschulen in Österreich und Deutschland beschäftigten sich drei Tage im Wiener Europahaus mit Rechten und Regeln in unserer Gesellschaft, die sich gerade jetzt sehr stark verändert. Auch in unseren Schulen. In fünf Vorträgen und 12 Workshops standen dabei Identität, Kommunikation und aktuelles Wissen aus den Bereichen Linguistik, Typographie und Komplexitätsforschung im Mittelpunkt.

Das Programm und alle Hinweise und Links der Vortragenden sind hier zu finden.

Maturafeier

CmR1zh1XYAAb4wc.jpg-large

144 Maturazeugnisse wurden ausgestellt und die meisten von ihnen persönlich von ÖGB-Präsident Erich Foglar und Direktor Klaus Brandl verliehen. Die Feier fand am Tag vor dem Beginn der Sommerferien statt. Gesprochen haben auch Sabine Schmidt-Swoboda und Emmanuel Maria Dammerer. Mit Musik von Melanie Diem (Gesang) und Gerhard Pacher (Begleitung). Jemand hat auch auf Geige und Cello gespielt, die Namen finden wir eben noch raus. Es war heiß und nachher gab’s Büffet. Eine wunderschöne Feier. Vielen Dank an alle Gäste und Ehrengäste, an Freunde und Eltern, und vor allem an alle MaturantInnen.

An der Spitze Wiens

DC1a

Hier ist ein Foto von der Sky-Terrasse des DC1 -Towers im 58. Stock (220m über dem Straßenniveau) / Montag, 27.6. 16.45h- 18.30h. Wir waren insgesamt 17 Personen und wir hatten mit dem Wetter Glück. Die klare Sicht – in der Ferne waren sogar die Hochhäuser von Bratislava zu erkennen – ermöglichte eine optimale Erklärung der geophysischen Situation Wiens und der städtebaulichen Entwicklung, insbesonders der Donau City mit dem Konzept der beiden DC-Towers (der zweite Tower befindet sich der Planungsphase).

Rückblick: Schach!

Beim Schachturnier im Rahmen der Projektwoche konnten wir die Atmosphäre eines Schachklubs im 7.Bezirk miterleben. Dabei hat sich wieder einmal gezeigt, welche oft unentdeckten Fähigkeiten in uns AbendgymnasierInnen stecken. Prince Verma erwies sich als fast unbezwingbarer Gegner für die Vereinspieler und darf sich nun „Abendgymnasium Wien-Schnellschachmeister“ nennen (Preisübergabe Pereira – siehe Foto). Er konnte im Blitzschach sogar den Spitzenpieler des Vereins, immerhin Titelträger des Weltschachverbandes FIDE, mehrfach besiegen! Die angenehme Atmosphäre im Café Kreuzberg förderte aber auch abseits des Schachturniers interessante und intellektuell hochwertige Diskussionen. Fast fühlte man sich ins Wien des Stefan Zweig zurückversetzt (Literaturtipp: „Schachnovelle“, aktueller Kinotipp: „Vor der Morgenröte“)

Claudia Pereira und Markus Ziegner

Sommerseminar der Abendschullehrer/innen in Wien

agö16
Das Programm für das Sommerseminar der Abendschullehrerinnen ist fertig, besprochen und abgeglichen. Es wird dieses Jahr in Wien stattfinden. Hier die Eckpunkte:
  1. Es kommen rund 50 Lehrer/innen aus Österreich, und 12 aus Deutschland – voriges Jahr waren 2 aus Deutschland dabei, und diese Erweiterung ist sehr schön.
  2. Wir erleben derzeit viele gesellschaftliche Änderungen, die medial oft angstbesetzt transportiert werden. In der Schule müssen wir damit aber kompetent arbeiten, daher brauchen wir Weiterbildung stark zum Thema Macht, Konflikte, Kommunikation. Weg von Zuständen, hin mehr zu Prozessen. Und: es geht um Menschen, von denen wir oft zu wenig wissen, es geht um Machtverhältnisse in unserer Schrift, in unserer Sprache, in den Anforderungen, die wir stellen, die an uns gestellt werden. Mechanismen und Denkweisen möchten wir am Sommerseminar aus Feldern abseits der Schule kennenlernen: Typographie, Sprache in der Migration, Mauern im Mittelalter und heute.
  3. Das Programm ist hier: http://wien.abendgymnasium.at/sommerseminar/

Projekt Insektenessen

Es war ein reges Kommen und Gehen. Viele Studierende und Lehrende haben sich getraut und vom Grillinsektenteller genascht. Heuschrecken und Heimchen stehen ganz oben auf der Hitliste derjenigen, die sich getraut haben. Die Buffalos fanden viele überraschend wohlschmeckend. Für alle, die nicht zur Verkostung gekommen sind: Das Projekt Insektenessen wird im Wintersemester fortgesetzt!

Organisation: Eva Walcher

Bilder aus Carnuntum

Am Montag, 27.06.2016, trafen 20 Studierende trotz unbeständiger Witterung in Petronell-Carnuntum ein, um an unserem „Wandertag“ teilzunehmen. Zunächst besichtigten wir das Haus des Tuchhändlers Lucius, danach führte unser Weg weiter in die antiken Thermen und Latrinen sowie in eine Villa urbana. Diese Rekonstruktionen antiker Bauwerke veranschaulichen sehr gut das Leben im römischen „oppidum“ Carnuntum, das – wie viele andere Städte an der Donau – entstand, um die Grenze zu den Germanen zu sichern. Nach einer ausführlichen Besichtigung der Ausgrabungen wanderten wir weiter zum Amphitheater und zum Heidentor.

Fotos: Barbara Früh

Frauen!

lut054

„Es ist auch lustig, Frau zu sein.“

Alex, Stefanie, Ingrid, Johanna und Sarah sprechen über ihr Frauenbild. Aufgezeichnet als Livemitschnitt eines Gesprächs im Rahmen der Projekttage am Abendgymnasium Wien im Juni 2016. Zum Anhören bitte hier entlang…

Arbeiten bei Hitze

Ich habe meinen Studierenden folgende Datei auf moodle gestellt; sie sollen wissen, dass ich wenigstens in Gedanken bei denen bin, die sich in den Ferien ihr Studium finanzieren müssen. Einige Informationen der Arbeiterkammer können hier recht nützlich sein. — Günter Wittek, Deutschlehrer am Abendgymnasium

Arbeiten bei Hitze AK OOe

Projekttag: Kaisermühlen

Projekttage – Spaziergang Kaisermühlen

Eine kleine Gruppe traf sich zum Spaziergang durch Kaisermühlen.

Am Anfang stand die Besichtigung der Donaucitykirche – quasi die „schwarze Quadervisite“ der Donaucity auf der Donauplatte.

Überraschend und voller neuer Eindrücke sind das Zusammenspiel von innen und außen:

Außen komplett schwarz, provokant, es gibt kaum einen Hinweis auf ein religiöses Gebäude.

Innen entfaltet sich eine Holz und Licht durchflutete Atmosphäre des Wohlbehagens und das Thema „Christus. Hoffnung der Welt“ wird als befreiungstheologisches Programm in der Architektur von Heinz Tesar konsequent durchgeführt. Die Kirche selbst lädt ein zu Offenheit, Ökumene und Dialog.

Besonders faszinierend sind die Lichteffekte im Kirchenraum.

Zweiter Punkt des Spaziergangs wurde die Erinnerung an 50 Jahre Staatsvertrag in Form von 50 Donauwellen.

Klassischer Gemeindebau in Kaisermühlen: Der Goethehof: Tröpferlbad, Kindergarten, kleinste öffentliche Bücherei Wiens, Bürgerkrieg des Jahres 1934. Fröhliches Mit- und gegeneinander von Sozialdemokratie und dem Orden der SalvatorianerInnen zum Thema „Bildung“ in Kaisermühlen.

Es folgte Spaziergang entlang der Alten Donau, idyllische Häuschen am Dampfschiffhaufen und Ausklang im Strassenbahnerbad.

Text: Moritz Stroh, Fotos: Martin Söll

Carnuntum im Regen

Unsere Exkursion nach Carnuntum findet auch bei Regenwetter statt. Die Besichtigung wird den Wetterverhältnissen angepasst. Nehmen Sie aber auf jeden Fall einen Regenschirm mit.

Grillfest

Am Freitag, 24. Juni 2016 gab es ein großes Grillfest. Organisiert von der Studieren­den­ver­tre­tung. All you can eat – 5€, Getränke extra. Beginn 16:30 Uhr. Ende: 22:00 Uhr.

Materialbörse – Aufruf der Studierendenvertretung

Liebe Studentinnen und liebe Studenten!

Wir, Franziska Nitsche und Andreas Malicek von der Studierendenvertretung, bieten ab dem Wintersemester 2016 für Schülerinnen und Schüler eine Materialbörse an. In dieser können Studierende, die finanziell schwächer gestellt sind, gewisse Schulsachen sehr günstig erwerben.

Deshalb suchen wir:

  • Ordner
  • Trennblätter
  • Taschenrechner
  • Zirkel
  • Lineale
  • Hefte
  • Schnellhefter
  • Klarsichtfolien
  • Federpenale
  • Schultaschen (Rücksäcke, Umhängetaschen)
  • Geodreiecke
  • Wörterbücher von den Fremdsprachen
  • Reclam Bücher
  • Stifte
  • Radiergummi, Spitzer
  • oder was ihr sonst noch habt und nicht mehr benötigt

Vor allem richten wir uns an die Studierenden der letzten Semester. Auch alle anderen Studierenden, die bereit sind die Materialbörse zu unterstützen, sind in unseren Sprechstunden herzlich willkommen.

Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail (sv.materialienboerse@gmx.at), damit Sie auf keinen Fall vor verschlossenen Türen warten müssen.

Vielen Dank im Voraus an alle, die sich beteiligen und
liebe Grüße

Studierendenzone

Liebe Studierende!

Wie vor Kurzem angekündigt, wird kommendes Semester die Studierzone wieder eröffnet. Dazu sucht die Studierzonen-AG noch Freiwillige, die mitgestalten und uns bei der Aufsicht unterstützen wollen.
Wer Interesse hat, kommt am 30. Juni um 17 Uhr in die Studierzone.

Andreas und Sophie von der Studierendenvertretung freuen sich auf kreative und engagierte Geister!

Sophie Purrer

Projekttag: Angebote für Montag

Montag ab 11:00 Uhr: Naschmarkt

800px-NaschmarktWienAusflug zum Wiener Naschmarkt

Der Markt befindet sich im 6. Wiener Gemeindebezirk und ist beliebter Treffpunkt von Jung und Alt. Er ist sehr multikulturell, da es sehr viele Lebensmittel aus verschiedenen Ländern gibt. Der Naschmarkt liegt zwischen der rechten und linken Wienzeile und darunter fließt der eingewölbte Wienfluss.

Datum: Montag, 27. Juni 2016, Treffpunkt: 11:00 Uhr vor dem Theater an der Wien, Linke Wienzeile 6, 1060 Wien

Birgit Kuttner


Montag, 27.06.2016:
Ausflug in den Archäologischen Park Carnuntum (Ausgrabungen, Amphitheater, Heidentor)

Beginn: 14:00 Uhr
Dauer: ca. 3 Stunden
Treffpunkt: 13:45 Uhr in Carnuntum
Kosten für Eintritt und Führung: 8€ (die AZB übernimmt davon 5€)

Anfahrt:  individuell, es fahren jede Stunde Züge von Floridsdorf (S7) nach Petronell-Carnuntum, ideal wäre der Zug um 12:06, der um 13:16 in Carnuntum ankommt, vom Bahnhof sind es ca. 15 Minuten Fußweg zum Archäologischen Park.

Ich bräuchte ehestmöglich eine ungefähre Anzahl von Interessenten, damit ich weiß, ob wir eine oder zwei Gruppen sind.

Interessent/innen melden sich bitte ab sofort per Mail an martina.schieber@abendgymnasium.at

Foto: Stefan Baumann / Carnuntum


Montag, 27. Juni 20165: HOCH HINAUS- AUF DIE AUSSICHTSTERRASSE DES DC1-TOWERS in 207m Höhe

Mit Erklärungen zum Naturraum und der Stadtentwicklung Wiens von Mag. Ingrid Glaner-Rannert (GWK, GSP, Ökonomie)

Treffpunkt: Eingang des DC1-Towers (nicht Hotel, sondern links ums Eck) um 16:45 Uhr, bei U1-Station Vienna International Center

Dauer: ca. 1 Stunde (die Aussichtsterasse wird um 18:00 Uhr geschlossen)

Anmeldung: ingrid.glaner@abendgymnasium.at, da bei Schlechtwetter ggf. Absage am 27.6. um ca. 12:00 Uhr per Mail
Kosten: 2€ ; weiters: Schülerausweis, falls vorhanden, mitbringen


Burgtheater: Carlo Goldoni „Der Diener zweier Herren“ (Lustspiel)

Zwei Liebespaare, die das Schicksal auseinander gerissen hat, müssen einander wiederfinden, und Truffaldino, ein hungerleidender Gelegenheitsdiener, sucht sich einen zweiten Herrn. Doch der Knecht, den sie prügeln, ist ein Meister des „Arrangements“ und lenkt seine Herrschaften wie Puppen.

Montag, 27. 6. 2016, 19.00-21.30 Uhr, Eintritt: 2 €; Treffpunkt: Burgtheater-Foyer, 18.30-18.45 Uhr
Adresse: Universitätsring 2, 1010 Wien (dem Rathaus gegenüber) (U 2 Schottentor, U 3 Volkstheater)

Anmeldung ab sofort per E-Mail bei maria.fatoba@abendgymnasium.at


Historischer DVD Abend
Mag. Dorrit Garhöfer

Montag, 27. Juni 2016 um 19.00 Uhr in der Schule
Raum wird noch bekannt gegeben

Bitte um Anmeldung: dorrit.garhoefer@abendgymnasium.at

Es stehen folgende Dokumentationen oder Filme zur Auswahl:

Long Walk Home
Eine wahre Geschichte aus Australien
Western Australia, 1931:
Im Auftrag der Regierung nimmt ein Polizist zwei Aborigine-Schwestern und deren Cousine ihren Müttern weg und bringt sie in ein 1000 Kilometer entferntes Umerziehungsheim. Doch den Mädchen gelingt die Flucht. »Long Walk Home« ist einer der ersten Spiel-filme, die das — historisch überlieferte — Schicksal von Australiens »Stolen Generations« thematisieren

SCHATTEN ÜBER DEM KONGO
Die Geschichte einer Kolonie in Afrika
In Originalbildern und Zeitzeugenberichten erzählt diese Dokumentation vom Schicksal des Kongo, den der belgische König 1885 als Privatkolonie erhält. Es ist nur die Geschichte eines einzelnen Staates, doch sie zeigt. wie schwer der Schatten der europäischen Kolonialherrschaft noch immer über vielen Nationen Afrikas liegt

ISRAELS GEHEIMER KRIEG
Ein Film von Dror Moreh
Die Operationen des Nachrichtendienstes Schin Bet
Seit Jahrzehnten kontrolliert der israelische Geheimdienst Schin Bet die Bevölkerung in den besetzten Palästinensergebieten. In dieser Dokumentation schildern dessen frühere Direktoren erstmals, wie schonungslos die Organisation gegen Terroristen vorgeht – und offenbaren dabei das moralische Dilemma eines Staates. der seine Bürger mithilfe von Gewalt vor Gewalt zu schützen sucht

TOD IN DALLAS
Die Rätsel um den Mord an John F. Kenne
Der Präsident und sein Mörder: Wer war Lee Harvey Oswald, und weshalb erschoss er am 22. November 1963 John F. Kennedy? Diese Dokumentation beschreibt das Attentat von Dallas — und geht auch den zahlreichen Verschwörungstheorien um angebliche Auftraggeber im Hintergrund nach.

DIE RUSSISCHE MAFIA

Paten berichten von der »Ehre der Diebe«
VITALJ DEMOCHKA
Der jüngste der drei hier porträtierten russischen Mafiosi wird nach wie vor von der Polizei seines Landes gesucht. Er ist aufgestiegen mit Schutzgelderpressung und erklärt, einen Menschen getötet zu haben — um seine Ehre zu verteidigen.

ALIMZHAN TOKHTAKUNOV
Dem Usbeken wird unter anderem vorgeworfen, bei der Winterolympiade 2002 Punktrichter im Eiskunstlauf bestochen zu haben. Er selbst sieht sich als Geschäftsmann. Und als »guten Bürger Russlands«.
Aufgewachsen in einem Spezial-internat des KGB, hat Bilunov insgesamt 18 Jahre in russischen Gefängnissen verbracht. Heute ist er Millionär und lebt unter anderem in einer Prunk-villa im Süden Frankreichs.

Projekttag: Angebote für Dienstag

Dienstag ab 13:35 Uhr: 10-Fingersystem

Workshop: 10-Fingersystem

Das professionelle Schreiben will gelernt sein, hat aber dann sehr große Vorteile. Sie überholen jeden anderen, was Tempo, Sicherheit und Fehlerlosigkeit betrifft. Lernen Sie die besten Trainingsprogramme kennen. Es zahlt sich aus. Zum Inhalt des Workshops: Unterschiedliche online Schreibtrainer kennen lernen, spielerisches Erlernen des 10-Fingersystems, Grundhaltung für das 10-Fingersystems, Blind schreiben. Großbuchstaben, Akzent schreiben. Unterschiedliche Lektionen je nach Können. Aktuelle Inhalte – Zeitgeschehen. Entwicklung der gewünschten Geschwindigkeit. Geschwindigkeitstest: zur Verbesserung deiner Tippgeschwindigkeit.
Auf Grund der Nachfrage mehrere Schüler/innen biete ich dieses Projekt nochmals an.

TIPP10 {de} ist ein freier Zehnfingersystem-Schreibtrainer. Seine für Einsteiger angenehm einfache grafische Oberfläche präsentiert sich modern und übersichtlich. Die Besonderheit von TIPP10 liegt jedoch im intelligenten Lernprogramm, das sich die Fehler des Benutzers merkt, um gerade diese häufiger zu wiederholen. Aufeinander aufbauende Lektionen ermöglichen einen merklichen schrittweisen Fortschritt. Dies und vieles mehr bietet dieser umfangreiche Schreibtrainer für die Plattformen Windows, Mac OS X und GNU/Linux.

https://wiki.ubuntuusers.de/Schreibtrainer/

Treffpunkt: Dienstag 28. Juni, 13:35, im Abendgymnasium im Raum K3 (Raumänderung vorbehalten) Anmeldungen bis Sonntag, 26. Juni unter karin.goldenits@abendgymnasium.at und
bernhard.wenzel@abendgymnasium.at


Klimt – Schiele – Kokoschka
Besuch der Sammlung im Oberen Belvedere
Führung: Johanna Ortler
Anmeldung bis 27.6.: johanna.ortler@abendgymnasium.at
Treffpunkt: Dienstag, 28.6. um 14h vor der Kassa im Oberen Belvedere
Dauer 1,5 Std


Dienstag, 28. Juni 2016: BESTSELLER DER GEGENWARTSLITERATUR

Lernen Sie die aktuellen literarischen Bestseller kennen und nehmen Sie gleichzeitig Einblick in das Leben in einer öffentlichen Bibliothek und in die Arbeit der Bibliothekarin.

Wer: Prof. Gerlinde Müller (D, F, Theater der Jugend))
Wo: Bücherei altlengbuch, Hauptstraße 68, 3033 Altlengbach, erreichbar mit der Westbahn oder mit dem Auto (2. Abfahrt Westautobahn)
Wann: 16.00 – 19.00
kostenlos außer Fahrtkosten
Kontakt: gerlinde.mueller@abendgymnasium.at


Insekten. Am Dienstag um 16 Uhr am Abendgymnasium. Frittiert. Zum Kosten. Haut rein: Heuschrecken, Grillen, Mehlwürmer und Buffalowürmer einmal selbst probieren.

2 Millionen Menschen auf diesem Globus sind entomophag. Entomophag bedeutet, dass sie Insekten essen. Sie haben richtig gelesen, in vielen Ländern dieser Welt werden Insekten gegessen, weil das oftmals die einzige Möglichkeit ist, an hochwertiges tierisches Eiweiß zu kommen.

Warum es möglicherweise lohnend sein könnte, Insekten in der Zukunft als Nahrungs- und Eiweißquelle zu nutzen erfahren Sie am Dienstag, 28. Juni 2016 um 16°° (Raum wird bekannt gegeben).

Nach einer kleinen Einführungen gibt es für alle Mutigen eine kleine Kostprobe. Wer sich nicht schreckt, kann Heuschrecken, Grillen, Mehlwürmer und Buffalowürmer einmal selbst probieren.

(Eva Walcher).

Foto: Christoph Thomann


Dienstag, 28. Juni 2016: BESTSELLER DER GEGENWARTSLITERATUR

Lernen Sie die aktuellen literarischen Bestseller kennen und nehmen Sie gleichzeitig Einblick in das Leben in einer öffentlichen Bibliothek und in die Arbeit der Bibliothekarin.

Wer: Prof. Gerlinde Müller (D, F, Theater der Jugend))
Wo: Bücherei altlengbuch, Hauptstraße 68, 3033 Altlengbach, erreichbar mit der Westbahn oder mit dem Auto (2. Abfahrt Westautobahn)
Wann: 16.00 – 19.00
kostenlos außer Fahrtkosten
Kontakt: gerlinde.mueller@abendgymnasium.at


( P R O J E K T )

„ L A T E I N A U F S T E I N “
Dienstag , 28. 6. 2016
Bei unserem Rundgang durch die Innere Stadt wollen wir nicht nur die zahlreichen Inschriften , sondern auch die kulturellen und baugeschichtlichen Aspekte der Antike – Rezeption ( = Übernahme ) erforschen . Unsere Route führt uns von der Hauptuniversität (Schottentor , Universitätsring / äußerer Stiegenaufgang – 18 : 00 ) durch die Schottengasse zum Hof , von dort zum Graben , anschließend über den Kohlmarkt zum Michaelerplatz , von dort durch den Michaelertrakt über den Inneren Burghof ( bei genügend Zeit durch einen „Geheimgang“ zum Burggarten oder direkt 🙂 zum Heldenplatz , anschließend über den Maria-Theresien- Platz ( Denkmal , Fassaden-ansichten von Kunst – und Naturhistorischem Museum ) zumMuseums-quartier , wo wir – nach Besprechung der Torinschrift – in einem netten Lokal unseren gemeinsamen Ausklang finden .
Auf zahlreiche Teilnahme freut sich
Mag. Harald Mang, harald.mang@abendgymnasium.at
P.S.: Treffpunkt für alle Studierende ( mit oder ohne Latein ! ) Dienstag , 28.6. / 17:00 AULA ! ( Gemeinsamer Abmarsch : 17:10 )


SCHACHTURNIER im 7.Bezirk

Im Café Kreuzberg findet das alljährliche Schnellschachturnier des Schachklub Hernals statt, mit dem das Abendgymnasium dank CM ZIEGNER kooperiert. Je nach Anmeldezahl wird es auch eine schulinterne Wertung bzw. Preise geben! Für alle, die sich nicht im Turmier messen, sondern einfach nur dazulernen wollen, gibt es von Claudia Pereira und Markus Ziegner Unterricht zum Thema „Garry Kasparov – Kampf und Intellekt“. Für Kenner gibt es Details zum Englischen Angriff bzw. zur Französischen Verteidigung.

AnfängerInnen sind ebenso willkommen wie MeisterspielerInnen!

Dienstag, 28. Juni 2016, 18:00-21h

1070 Wien, Neustiftgasse 103. Link.

Anmeldung unbedingt erforderlich bis Mo 27.6. 12h bei: claudia.pereira@abendgymnasium.at oder markus.ziegner@abendgymnasium.at


Dienstag ab 19:45: Kino – Stefan Zweig

VOR DER MORGENRÖTE: Er war einer der größten Schriftsteller deutscher Sprache, Meister der Zwischentöne und historischen Momente: Maria Schrader hat dem einzigartigen Stefan Zweig ein Denkmal gesetzt – mit Josef Hader und Barbara Sukowa.

Land: Deutschland, Frankreich, Österreich, Jahr: 2016, Genre: Biografie, Drama, Länge: 106 Min. Regie: Maria Schrader

Ort: Cine Center. Adresse: Fleischmarkt 6, 1010 Wien (U 1/U 4, Schwedenplatz)

Dienstag, 28. 6. 2016, 20.15 Uhr (da noch keine Beginnzeiten veröffentlicht sind, ohne Gewähr), Eintritt: 2 €; Treffpunkt: Cine-Center-Foyer, 19.45-20.00. Anmeldung ab sofort per E-Mail bei maria.fatoba@abendgymnasium.at

Seite 1 von 5212345...102030...Letzte »

Photo of the day

peter_kislinger.jpg
Peter Kislinger unterrichtet Englisch

Login

Weiterbildung für Abendschullehrer/innen

Archiv

Bildung und Schule

Aktuelle Berichte aus Zeitungen mit Artikeln aus dem Bildungsbereich.
Man begegnet vielen interessanten Leuten und kann nette Unterhaltungen führen, sowohl mit Mitschülern als auch Lehrern.
Christian Niederdorfer

Print Friendly
pfanne_heuschrecken_neu
pfanne_heuschrecken_neu
pfanne_heuschrecken_neu.jpg
6.2 MiB
37 Downloads
Details...