Kostenloser, erwachsenengerechter Unterricht

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium für Berufstätige
1210 Wien, Brünner Straße 72 ▴ Tel. 01 / 892 54 33 (16-19 Uhr) ▴ wien@abendgymnasium.at

Anmeldungen

Möchten Sie im Sommersemester 2017 das Abendgymnasium besuchen? Hurra! Kommen Sie zum nächsten Infoabend.

Mehr

Feedback

Studierende können ihre Module bewerten. Oh, yeah! Für die Lehrerinnen ist das eine wertvolle Rückmeldung.

Klick

Maturafeier

Zur Maturazeugnisverleihung sind alle herzlich eingeladen. Yippie! Mit Musik und Buffet.

Mehr

Projekttage

Außergewöhnlicher Unterricht auch an ungewöhnlichen Orten. Oh, nein? Ja! In der letzten Schulwoche. Programm folgt.

Selbstinskription

Studierende können noch bis 20. Jänner selbst inskribieren. Passt! Im Online Campus. Bitte bis 20.1. die Inskription abschließen.

Details

yunus-emre-sergi

Ausstellungsbesuch mit Nuran Dönmez-Calis

Kunstinteressierte haben noch bis zum 02.03.2017 die Möglichkeit, die Ausstellung mit 40 originalen Kalligraphien aus der kostbaren Sammlung der alBaraka Türk Bank

bei freiem Eintritt Mo-Fr, 9-17 Uhr, im Yunus Emre Enstitüsü Wien zu besuchen.

 

Die Kaiserliche Schatzkammer

Projektwochenangebot – Mittwoch, 1. Februar 2017, ab 14:45 Uhr

Treffpunkt: Schatzkammer (Hofburg, Schweizerhof, 1010 Wien ) im Kassenraum, 14:45 Uhr. Beginn der Führung: 15 Uhr, Dauer: 60 Minuten. Einzelkarte:  € 12,–, ab 10 Personen Gruppenpreis € 9,–/pro Person. Maximalgröße der Gruppe : 15 Personen.

ANMELDESCHLUSS: 27. Jänner 13 Uhr

EMAILS bitte an peter.kislinger@abendgymnasium.at oder helga,neuhauser@abendgymnasium.at

Die Weltliche Schatzkammer bietet ein einzigartiges Panorama über mehr als tausend Jahre europäischer Geschichte. Hier befindet sich der wichtigste Kronschatz aus dem Mittelalter: die Insignien und Kleinodien des Heiligen Römischen Reichs mit der Reichskrone und der Heiligen Lanze.

Zu den weiteren Höhepunkten zählen die Krone Kaiser Rudolfs II. (die spätere österreichische Kaiserkrone) sowie der Messornat und andere Kostbarkeiten des Ordens vom Goldenen Vlies. Wertvollste Juwelen, darunter einer der größten Smaragde der Welt, bezeugen die ehemalige Macht der Habsburger.

Zwei Objekte galten in früheren Jahrhunderten als so einzigartig, dass man sie zu „unveräußerlichen Erbstücken des Hauses Österreich“ erklärte: ein riesiger Narwalzahn, den man für ein Einhorn hielt, und eine spätantike Achatschale, die als der sagenumwobene Heilige Gral galt.

Link zur Schatzkammer (Bilder: Schatzkammer)

Mikroskopiepraktikum am Vienna Open Lab

Projekttagsangebot für Dienstag, 31. Jänner, 15:45 – 18:00 Uhr: Mikroskopiepraktikum am Vienna Open Lab – Kleine, runde, große, dünne, grüne und blau gestreifte Stars der Mikrobiologie, gefunden unterm Mikroskop. In diesem Laborpraktikum geben Hefe, Bakterien, Wimperntierchen und Fruchtfliegen ihre Geheimnisse preis. Kosten 6,00 EUR, ein Teil wird von der AZB rückerstattet. Treffpunkt um 15:30 am Vienna Open Lab, Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien. Link zur Wegbeschreibung: https://goo.gl/5Zcrs3 – Teilnehmerzahl: max. 15 / Lothar Bodingbauer

Anmeldung: https://doodle.com/poll/8ppfgd8wty822w4y 

Foto: Stjepo – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

 

Figaro lässt sich scheiden. Komödie von Ödön von Horváth

Projekttags-Angebot für Dienstag, 31. Jänner 2017 am Abend

Figaro lässt sich scheiden. Komödie von Ödön von Horváth.
Sechs Jahre nach der “Hochzeit des Figaro” ist die Revolution ausgebrochen und ausgerechnet Figaro, der erste Diener, der seiner Herrschaft die Wahrheit zu sagen pflegte, verhilft dem Grafen und der Gräfin Almaviva zur Flucht über die Grenze – aus Liebe zu Susanne. In der Emigration wird er bürgerlich und übernimmt einen Frisiersalon in Großhadersdorf. Doch die Liebe und die Ideale bleiben auf der Strecke.
Projekttag: Dienstag, 31.1. 2017
Treffpunkt: Theater im Spielraum, Kaiserstraße 46, 1070, um 19.00
Kosten: 2€
Anmeldungen bitte bis 28.1.2017 an gabriele.top@abendgymnasium.at oder jutta.haas@abendgymnasium.at
Nach der Vorstellung besteht die Möglichkeit mit den Schauspielern über die Aufführung zu diskutieren.

 

 

KZ Gedenkstätte Mauthausen

Exkursion in die KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Projekttagsangebot, Dienstag, 31. Jänner, ab 10:00 Uhr

Abfahrt: 10 Uhr vor der Schule, Rückkunft: ca. 18 Uhr, Kosten: 5 €, Rest unterstützt durch AZB. Warme Kleidung erforderlich! Leitung: Mag. Michael Strobl, Mag. Harald Mang, Anmeldungen per mail an: michael.strobl@abendgymnasium.at

Grafik:  Mauthausen28Mai.jpg: Fxp42 derivative work: Accountalive (This file was derived from  Mauthausen28Mai.jpg:) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Spanische Hofreitschule

Projekttag: Mittwoch, 1. Februar 2017 ab 09:45 Uhr

Hohe Reitkunst, österreichische Kultur und langjährige Tradition!

Wir besuchen die spanische Hofreitschule und sehen den Pferden beim morgendlichen Training zu. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte der Hofburg und der spanischen Hofreitschule mit ihren berühmten weißen Pferden, den Lipizzanern. Treffpunkt: 9 Uhr 45 beim Besucherzentrum am Michaelerplatz in der Hofburg (unter der Michaelerkuppel):Michaelerplatz 1, A-1010 Wien. Eintritt: bis 18 Jahre € 7,50 / bis 27 Jahre € 10,50 / ab 28 Jahren 15,- / ein Teil wird von der AZB rückerstattet – Schülerausweis mitbringen. Maximal 10 TeilnehmerInnen, Anmeldungen bis 30. Jänner bei Prof. Gerlinde Müller:  gerlinde.mueller@abendgymnasium.at

Bild: Machoxx, CC BY-SA 3.0

Maturafeier

Zur Maturazeugnisverleihung sind alle herzlich eingeladen. Yippie! Studierende, Freundinnen, Angehörige. Am Freitag, 3. Februar 2017 ab 14:00 Uhr im Audimax. Mit Musik und Buffet.

Anmeldungen für das Sommersemester 2017

Sie möchten im Sommersemester 2017 das Abendgymnasium besuchen? Dann geben Sie bitte hier Ihre Daten ein und kommen Sie zu einem der Infoabende. Dort können Sie einen persönlichen Anmeldetermin vereinbaren. Bitte geben Sie Ihre Daten jedenfalls ein, auch wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind. Der Infoabend findet am Freitag, 20. Jänner 2017, 17:00 Uhr, im Audimax statt.

Selbstinskription für das Sommersemester

Alle Studierenden des Abendgymnasiums können sich bis 20. Jänner 2017 am Campus für das nächste Semester inskribieren.

Auch wenn Sie noch nicht alle Module inskribiert haben, die StudienkoordinatorInnen stehen am Montag, 30. Jänner von 16:15–20:00 Uhr und Freitag, 3. Februar von 17:00–20:00 Uhr für weitere Inskriptionen zur Verfügung.

Achtung: Inskribieren Sie sich nicht, sind Sie nächstes Semester für keine Module angemeldet. Eine Anleitung zur Selbstinskription finden Sie am Campus. Keine Sorge, Sie können nichts falsch machen – Ihre Inskription wird von Ihrem Studienkoordinator überprüft und freigegeben. Im Zweifelsfall inskribieren Sie die Module, bei denen Sie sich sicher sind, schließen die Inskription ab und klären den Rest mit Ihrem Studienkoordinator.

Auch wenn in einigen Modulen noch Kolloquien offen sind, können Sie ruhig die anderen Module schon inskribieren. Ihr Studienkoordinator kann bis zum Ende der Nachinskriptionsfrist (also 2 Wochen nach Beginn des Sommersemesters) noch diese Module nachinskribieren (nach Maßgabe der freien Plätze).

Carmina Burana

Latein – Projekt „Carmina Burana“
Mittwoch, 1.2.2017, 18:00 Uhr (Raum E06)

Die „Carmina Burana“ (Beurer bzw. Benediktbeurer Lieder) bezeichnen eine Sammlung von über 200 mittellateinischen, seltener mittelhochdeutschen und altfranzösischen Lied- und Dramentexten, die im 11. und 12. Jahrhundert entstanden sind und 1803 in der Bibliothek des Klosters Benediktbeuren gefunden wurden. Carl Orff stieß 1934 auf die von Schmeller 1847 herausgegebene Ausgabe der Carmina Burana. Die Auswahl von 24 hautsächlich lateinischen Texten umfasst eine weite Spanne weltlicher Themen: Die Wechselhaftigkeit von Glück und Wohlstand, die Flüchtigkeit des Lebens, die Freude über die Rückkehr des Frühlings sowie die Genüsse und Gefahren von Trinken, Völlerei, Glücksspiel und Wollust.

Wir werden im Rahmen dieses Projekts die lateinischen Lieder analysieren, d.h. übersetzen, interpretieren und in der vom Boston Symphony Orchestra eingespielten Fassung (Dirigent: Seiji Ozawa) anhören. Im Anschluss an unser Projekt wollen wir den Abend ab 20:30 in der Millennium City (U 6 – Station Handelskai) in einem reservierten Lokal („D’Lounge“) ausklingen lassen.

Dieses Projekt ist für Studierende und Absolvent/innen aller, nicht nur Latein – Module gedacht! In Erwartung hoffentlich regen Zuspruchs (keine Anmeldung nötig!)

Mag. Harald Mang

Häkeln und Stricken für Einsteiger und Fortgeschrittene

Im Rahmen der Projektwoche findet wieder ein Häkel- und Strickworkshop statt.

Wann: Montag, 30. Jänner, ab 16 Uhr, voraussichtlich im Raum E01

Sie haben in Ihren Schubladen Wollreste und Strick- oder Häkelnadeln, von denen Sie sich noch nicht trennen konnten? Das kalte Wetter setzt Ihnen ordentlich zu und Sie wollten immer schon wissen, wie man sich rasch eine Haube, ein paar kuschelige Socken, Fäustlinge oder einen wärmenden Schal fertigt?
In wenigen Stunden zaubern Sie sich unter unserer Anleitung Ihr erstes Meisterstück! Alles ist möglich, wenn Sie sich ein wenig Zeit dafür nehmen☺
Auch Absolventen sind herzlich willkommen!

Bringen Sie Ihre alten unfertigen Stücke mit, damit wir sie gemeinsam neu arrangieren können. Kommen Sie in den Workshop, dann schaffen wir gemeinsam kunstvolle neue Einzelstücke!

Diverse Wolle und anderes Zubehör werden bereit liegen und können gegen einen geringen Selbstbehalt benützt werden. Bringen Sie aber auch gerne Ihre eigenen Materialien mit! Wer Fragen hat und/oder sich gleich anmelden möchte, richtet sich bitte an

annette.glanzer-fischer@abendgymnasium.at

Wir werden uns gemütlich zusammensetzen, als Untermalung werden historische DVDs gezeigt, wir werden plaudern, Tee oder Kaffee trinken und arbeiten. Gerne begleiten wir Sie bei Ihren ersten handwerklichen Versuchen, doch auch Handarbeitsprofis sind herzlich willkommen.
Die Professorinnen Garhöfer, Glanzer-Fischer und Weninger freuen sich auf Sie!

Müll

Projekttag: Mittwoch, 1. Februar 2017 ab 13:00 Uhr

Müll! Dass kein giftiger Müll in den Wiener Straßen herumgammelt und dass aus unserem Abfall noch etwas Nützliches wird, dürfen wir (auch) einer beeindruckenden Anlage danken – wir kennen Sie alle vom Vorbeifahren: die Müllverbrennungsanlage mit dem Hundertwasser-Schlot in der Spittelau. Am Mittwoch, 1.2.2017 um 13:00 bekommt das Abendgymnasium eine exklusive Werksführung.  Zur  Anmeldung für die begehrten Plätze bitte einfach ein Email an nick.federmann@abendgymnasium.at

Dokumentationen zur römischen Geschichte

Die Fachgruppe Latein wird am Dienstag, 31.01.2017 und am Mittwoch, 01.02.2017 die römische Geschichte zum Leben erwecken. Im Raum D10 werden wir folgende BBC-Dokumentationen vorführen:

Dienstag, 31/01/2017

15:00 Uhr: Das Kolosseum – Arena des Todes (50 Minuten) -> vgl. Lektion 4
16:30 Uhr: Hannibal (75 Minuten) -> vgl. Lektion 9
18:00 Uhr: Cäsars Spiel um die Macht (50 Minuten) -> vgl. Lektionen 18/19
19:30 Uhr: Kleopatra (75 Minuten) -> vgl. Lektion 20

Mittwoch, 01/02/2017

18:00 Uhr: Neros Wahn (50 Minuten) -> vgl. Lektion 26
19:30 Uhr: Konstantins Flammenkreuz (50 Minuten) -> vgl. Lektion 29

Sie erhalten zu jeder Dokumentation einleitende Informationen (auch in schriftlicher Form).
Wir ersuchen höflichst darum, pünktlich zu erscheinen.

Schneeschuhwanderung 2017

Zum Auftakt der Projektwoche können Sie am Sonntag, dem 29. Jänner 2017, mit Frau Prof. Olscher und Herrn Prof. Masar eine Schneeschuhwanderung machen. Ziel ist der Hutwisch in der Buckligen Welt. Start und Endpunkt der Wanderung ist Bad Schönau. Von Bad Schönau sind es etwas mehr als 400 Höhenmeter auf den Hutwisch, der zwar nur eine Höhe von 896 m erreicht, aber die anderen Riegel in der Umgebung alle überragt und somit eine großartige Aussicht bietet.

Sie brauchen für diese Wanderung unbedingt feste hohe Schuhe und warme Kleidung (Anorak, Haube, Handschuhe). Schneeschuhe können wir ausleihen (bitte unbedingt bis spätestens Montag, 23. Jänner melden). Nehmen Sie auch Schi- oder Wanderstöcke mit (können Sie eventuell auch ausleihen).

Einkehren kann man allenfalls in Bad Schönau. Unterwegs ist kein Gasthaus. Es ist empfehlenswert eine Flasche Tee und etwas Proviant mitzunehmen.

Wenn wir genügend Autos zur Verfügung haben, fahren wir mit privaten PKW, andernfalls mit Bahn und Bus. Treffpunkt ist in jedem Fall 8 Uhr 30 beim Hintereingang des Meidlinger Bahnhofs (Kerschensteinergasse). Rückkunft 19:04 (mit PKW allenfalls früher).

Interessent/innen wenden sich bitte an Herrn Prof. Masar.

70 Jahre Hamburger Abendschule “Vor dem Holstentor”

Ralf Tscheuschner unterrichtet an der Hamburger Staatlichen Abendschule “Vor dem Holstentor”. Anlässlich des Sommerseminars der österreichschen Abendschullehrer/innen 2016 hat er von einem Projekt erzählt, das er gemeinsam mit seinem Kollegen Gerhard Risch durchführt: In Bild und Ton die Hamburger Abendschule vorzustellen. Jetzt ist der Film fertig und steht auf Youtube bereit: Das Portrait einer Abendschule mit 70 Jahren Geschiche – im Norden Deutschlands. Ein Blick über die Grenzen Österreichs.

Noch zum Hintergrund: Gerhard Risch unterrichtet an der Abendschule Vor dem Holstentor Deutsch und die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer. Er ist promovierter Geschichtswissenschaftler und aktiv in der Forschung tätig. Ralf Tscheuschner unterrichtet an der Hamburger Abendschule Mathematik, Physik, Informatik und Darstellendes Spiel. Er ist promovierter Physiker und war auch einige Jahre Lehrbeautragter für Systematische Musikwissenschaft. – Den “Making of”-Film zum Portrait der Hamburger Abendschule gibt es hier zu sehen.

Farewell

Liebe Studierende!

Meine Zeit als Lehrerin am Abend­gym­nasium geht am 31.12. 2016 zu Ende. Ich möchte mich daher auf diesem Weg von Ihnen verabschieden, vor allem von jenen, bei denen ich das nicht persönlich tun konnte!

Ich wünsche Ihnen erholsame Weihnachtsferien und viel Erfolg im Neuen Jahr!

Ich hoffe Sie können die Ziele, die Sie sich gesetzt haben, erreichen und es würde mich freuen, wenn ich mit meinem Unterricht einen Beitrag zu Ihrem Erfolgen leisten konnte!

Ihre

Lucia Olscher

Lehrerin für Englisch, Italienisch und Geschichte

Stimme und Sprache

Tipps und Tricks – mit Beispielen gibt’s hier. Einfach, praktisch. Gut verwendbar für Schule und Unterricht.

Wohin am Wochenende?

Die Ausstellung “Handwerk” im Museum für Angewandte Kunst läuft gerade und ist ein echter Geheimtipp für eine schöne Ausstellung zu dem, was Hände machen können. Zur Abwechslung vielleicht, wenn Sie sich einmal von Papier, Bildschirm, Mathematikaufgaben und Lerninhalten lösen möchten. Mit vielen Beispielen und Handwerker/innen, die zeigen, wie Handwerkskunst auch in der heutigen Zeit die schönsten Sachen macht. Link: Tradiertes Können in der digitalen Welt.

1A Themenunterricht im kommenden Semester

Schulstart im Februar? Studierende der 1A-Module werden im kommenden Semester bemerken, dass die Lehrerinnen den Unterricht in diesen Modulen koordinieren. Sie werden aus Sicht der einzelnen Fächer ein wöchentlich wechselndes Thema ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Sprachförderung, Wissen und die Entwicklung von Können und Sicherheit stehen dabei im Mittelpunkt.

Themenorientierter Unterricht bietet für Studierende spannende Inhalte und individuelle Förderung. Für Lehrende ist es eine gute Möglichkeit, gemeinsamen Unterricht wöchentlich zu planen. Hintergrund dieses alternativen Weg des Bildungseinstieges ist der Wunsch, Studierenden auf den erfolgreichen Besuch des Unterrichts am Abendgymnasium vorzubereiten.

kelt_3.jpg

Login

Schulkennzahl

Archiv

Bildung und Schule

Aktuelle Berichte aus Zeitungen mit Artikeln aus dem Bildungsbereich.

Eine Gruppe Studierender fuhr Ende September 2016 mit „emer.“ Lateinprofessor Christian Glaner in Rom. Unter ihnen war Rupert Roth, der dieses Foto geschickt hat: “Wir waren zur Audienz bei ‘Publius Aelius Hadrianus’, in seiner Sommerresidenz ‘Villa Adriana’ bei Tibur.”

Man begegnet vielen interessanten Leuten und kann nette Unterhaltungen führen, sowohl mit Mitschülern als auch Lehrern.
Christian Niederdorfer

Print Friendly
pfanne_heuschrecken_neu
pfanne_heuschrecken_neu
pfanne_heuschrecken_neu.jpg
6.2 MiB
264 Downloads
Details...